Feed on
Posts
Comments

Morbus Schantalle

Im Volksmund sind auch die Bezeichnungen »Kevinismus« oder »Chantalismus« geläufig.

Definition: Als Kevinismus (auch: Chantalismus) bezeichnet man die krankhafte Unfähigkeit, menschlichem Nachwuchs menschliche Namen zu geben. Kevinismus führt bei den Erkrankten und vor allem bei deren Nachwuchs zur sozialen Isolation. Die Betroffenen entwickeln eine Psychose gegen gesunde Menschen und verkehren nur mit Personen, die ebenfalls an Kevinismus leiden.

Quelle: http://de.uncyclopedia.org/wiki/Kevinismus

Eine mögliche Erblichkeit ist nicht eindeutig unbestätigt: http://www.stupidedia.org/stupi/Kevinismus

Immerhin ist dieses Phänomen mit einem gewissen Unterhaltungswert angereichert: http://www.gregor-jonas.de/witze/kevinismus.htm


Leider ist festzustellen, dass die sprachlichen Kreatismen heftig um sich greifen:

Schalosien


Ob das stimmt, steht in den Sternen. Aber da steht auch Hösegnörömmpömmpömm.

Schaklin

 

Leave a Reply