Feed on
Posts
Comments

hvdTagung zum 50. Geburts­tag von Star Trek

15. bis 17. April 2016

Nico­laus-Koper­ni­kus Pla­ne­ta­ri­um Nürn­berg
Am Plär­rer 41, 90429 Nürn­berg

http://www.neue-welten.org

https://www.facebook.com/events/972477482815953/

hvd-neue-welten

One Response to “Neue Welten – Star Trek als humanistische Utopie?”

  1. Borg sagt:

    Mit Beginn der Aus­strah­lung von TNG am 7. Sep­tem­ber 1990 begann ich zu glau­ben, dass mit Empa­thie (wie man heu­te sagt, sagen muss), Diplo­ma­tie und Koope­ra­ti­on selbst die Klin­go­nen kor­rum­piert wer­den kön­nen. Dann kam der 11. Sep­tem­ber 2001 und ich fiel vom Glau­ben ab. Es gibt Völ­ker, mul­ti­kul­tu­rel­le wie die Borg gar, an denen Rod­den­ber­rys huma­nis­ti­sche Ersatz­re­li­gi­on abprallt. Und doch wer­de ich ich posi­tiv melan­cho­li­sch, wenn ich lesen darf, dass auch heu­te noch Men­schen sagen, “I want to belie­ve” (Fox Mul­der), selbst wenn sie erklär­te Athe­is­ten sind. In die­sem Sin­ne, “Live long and pro­sper … and belie­ve”.

Leave a Reply