Feed on
Posts
Comments

Orthorexia nervosa

Wenn rich­ti­ges Essen zur Beses­sen­heit wird

Ort­hor­ex­ia ner­vo­sa, die »Gesund­nah­rungs-Esstö­rung« hat ihren Namen von dem grie­chi­schen Wort »orthe«, was so viel bedeu­tet wie recht, ordent­li­ch oder rich­tig. Die­se über­trie­be­ne Schwer­punkt auf dem Essen fin­det man heu­te bei man­chen Men­schen, die modi­schen Lebens­stil-Bewe­gun­gen wie »Roh­kost«, »Rein­kost« und »Paläo­diät« fol­gen.

Im all­ge­mei­nen dürf­te es sich um ein Prin­zes­sin-auf-der-Erb­se-Ver­hal­ten bei Men­schen mit man­geln­der Zunei­gung, Aner­ken­nung und »Strei­chel­ein­hei­ten« han­deln. Oder in ande­ren Wor­t­en: Auf­merk­sam­keit-haben-wol­len-Ver­hal­ten.

Es ist also ein Sym­ptom und kei­ne eigen­stän­di­ge Erkran­kung. Aber das ist mei­ne per­sön­li­che Ein­schät­zung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Orthorexia_nervosa



Nicht zu ver­wech­seln mit der Mager­sucht »Anor­ex­ia ner­vo­sa«


8 Responses to “Orthorexia nervosa”

  1. […] Ort­hor­ex­ia ner­vo­sa […]

  2. klafuenf sagt:

    Vegio­ten

  3. klafuenf sagt:

    Vega­nis­mus ist doch eine Reli­gi­on!

    Ter­ces und Mathew Engel­hart waren Leit­fi­gu­ren der vega­nen Gemein­de in Hol­ly­wood. Dann kam raus, dass die Gas­tro­no­men selbst gern Steaks fut­tern. Jetzt erhal­ten sie Todes­dro­hun­gen.

    http://www.stern.de/genuss/trends/vegan-fleisch-krieg-restaurant-7037374.html

Leave a Reply