Feed on
Posts
Comments

Poes Gesetz

Ein Inter­net-Sprich­wort, benannt nach sei­nem Ver­fas­ser Nathan Poe.

Sagt, dass es ohne ein kla­res Indiz (z.b. Kör­per­spra­che oder Emo­ti­cons) schwie­rig bis unmög­lich ist, zwi­schen einer Par­odie oder einer fun­da­men­ta­lis­ti­sche Äuße­rung zu unter­schei­den.

Sie­he auch: Regeln und Geset­ze des Inter­nets (Arti­kel im Tele­graph)

Bei­spie­le

Katho­post (ehr­li­che katho­li­sche Nach­rich­ten, Nach­fol­ge von kreutz.hetz)
Christ­li­che Mit­te

Dem­entge­gen ist die Christ­li­che Mit­te eine wahr­haft gött­li­che Komö­die:

http://www.christliche-mitte.de/index.php?option=com_content&view=article&id=14&Itemid=27

Komö­die

 

2 Responses to “Poes Gesetz”

Leave a Reply