Feed on
Posts
Comments

Revolver

Heute vor 50 Jahren, am 5. August 1966 wurde das siebte reguläre Album der Beatles veröffentlicht: »Revolver«

Hier zeigte die Rock’n’Roll-Band aus Liverpool, dass sie auch ernsthafte, ›richtige‹ Musik machen kann. Zuvor waren sie mit solchen geschmacklosen Ausrutschern wie »Love Me Do« (1962), »I Want to Hold Your Hand« (1963), Eight Day A Week (1964)»Drive My Car« (1965) in der ganzen Welt berühmter als der  Joshua Ben Joseph geworden.

Dennoch habe ich ein Lieblingslied: »Tomorrow Never Knows« und das am liebsten in der Remix-Version für »Love« gekreuzt mit »Within You, Without You«. Nein, ich habe (leider) noch nie LSD genommen.


Das Cover stammt von Klaus Voormann, über den es auch den sehenswerten Film »All you need is Klaus« gibt.


In der amerikanischen Ausgabe ist auf diesem Album das Kinderlied über die ›gelbe Suppenmarinade‹ gelandet. Wenn das alles an Ausrutschern ist… Dafür hätte eigentlich »Paperback Writer« ernsthaft darauf gepasst. Aber wozu hat man CD-Brenner und Tonstudiogeräte, die sich für Kopierschmutz nicht interessieren.


Für die CD Love kreuzten George Martin und sein Sohn »Within You, Without You« mit »Tomorrow Never Knows« und heraus kam dieses hypnotische Meisterwerk:

One Response to “Revolver”

Leave a Reply