Feed on
Posts
Comments

Treffen sie das beständigste Lebewesen auf der Erde, den Wasserbären.

Man kann es kochen, einfrieren und ins Weltall schießen – aber es stirbt nicht.

Tardigrades

Das sind wirklich Lebewesen, keine kleinen Nanobots.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bärtierchen

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2009/ueberlebenskuenstler-baertierchen-100.html

Besuchen Sie die »Kirche des unsterblichen Bärtierchens«: https://www.facebook.com/groups/344439292282651/

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10092008173747.shtml

Wer sich an solch ein Bärtierchen ankuscheln will braucht es in groß.


Osos_de_Agua_puede_sobrevivir_sin_comida_ni_agua_durante_m_s_de_una_d_cada3wodo1_400

http://www.bbc.co.uk/nature/12855775

http://the-scientist.com/2012/08/08/2012-labby-image-finalists/

http://www.wired.com/wiredscience/2014/03/absurd-creature-week-water-bear/

NEU: http://www.iflscience.com/plants-and-animals/new-species-tardigrade-discovered-antarctica


Biologe der Universität Stuttgart entdeckt neue Bärtierchenart

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kinderwissen-ein-neues-baertierchen.4d076d0d-1ae0-4b45-bb93-c6b14cc48136.html



 


7 Responses to “Bärtierchen/Tardigrades”

  1. Der Autor sagt:

    http://www.iflscience.com/plants-and-animals/mega-gene-theft-may-explain-why-water-bears-are-so-hardy-0

    Published in Proceedings of the National Academy of Sciences, the research by the University of North Carolina discovered that this species has acquired about 6,000 foreign genes throughout its history. These have come from a variety of sources, predominantly bacteria but also plants and fungi, through a process known as horizontal gene transfer. That’s basically just a way to describe the movement of DNA from one organism to another that doesn’t involve traditional methods of reproduction. Bacteria do it regularly – it’s largely how they spread antibiotic resistance genes around – and many animals have also acquired genes this way, but something on this scale had never before been documented.

  2. klafuenf sagt:

    PNAS: „Evidence for extensive horizontal gene transfer from the draft genome of a tardigrade“

    http://www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1510461112

    http://derstandard.at/2000026287254/Widerstandsfaehige-Baertierchen-besitzen-extrem-viel-fremde-DNA

    „Die Forscher vermuten, dass die DNA der Bärtierchen bei extremen Stresssituationen im Tönnchenstadium zerbricht. Beim erneuten Zusammensetzen könnte dann fremde DNA leichter eingebaut werden. Das wirft nicht nur neues Licht auf die Widerstandsfähigkeit der Tiere, sondern auch auf Fragen der Evolution und Vererbung ganz allgemein. Denn allem Anschein nach wird DNA nicht nur vertikal von den Vorfahren der jeweiligen Art vererbt sondern eben auch horizontal, statt vom Baum des Lebens sollten wir womöglich eher vom Netz des Lebens reden.“

  3. klafuenf sagt:

    Bärtierchen: Geheimnis der Überlebenskünstler gelüftet

    Tardigraden-Protein kann sogar menschliche Zellen vor Strahlenschäden schützen

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20639-2016-09-21.html

Leave a Reply