Feed on
Posts
Comments

Gespräch und Bildanalyse

Diens­tag, 10. Febru­ar 2015 · 20:00 Uhr
Deutsch-Ame­ri­ka­ni­sches Insti­tut (DAI)
Sofi­en­stra­ße 12 · 69115 Hei­del­berg

Der grau­en­vol­le Ter­ror­an­schlag auf das Sati­re­ma­ga­zin “Char­lie Heb­do” in Frank­reich und die Ereig­nis­se in des­sen Umfeld haben die Dis­kus­si­on um das Ver­hält­nis von Reli­gi­on und Sati­re neu ent­facht. Vie­le Medi­en und Men­schen soli­da­ri­sier­ten sich welt­weit mit der Redak­ti­on des Sati­re­ma­ga­zins. Oft­mals erschien es, als gin­ge es dabei in ers­ter Linie um die Mei­nungs­frei­heit und weni­ger das Ein­ver­ständ­nis oder gar die Aus­ein­an­der­set­zung mit den Inhal­ten der umstrit­te­nen Zeit­schrift. Die­se hat­te sich im Beson­de­ren durch die Kari­ka­tu­ren von Reli­gio­nen und ihrer lai­zis­ti­schen bis athe­is­ti­schen Grund­hal­tung her­vor­ge­tan.

Gleich ob die Atten­tä­ter von Paris einen reli­giö­sen Hin­ter­grund hat­ten oder nicht, das Sati­re­ma­ga­zin selbst hat­te sich schon seit Jah­ren zahl­rei­che Kla­gen und Kri­tik von Sei­ten reli­giö­ser Ver­tre­ter gefal­len las­sen müs­sen. Im Jahr 2011, kurz vor der Ver­öf­fent­li­chung einer islam­kri­ti­schen Son­der­aus­ga­be im Zuge des Wahl­sie­ges der Ehna­da-Par­tei in Tune­si­en, erfolg­ten ein Hacker­an­griff auf die Web­sei­te und ein Brand­an­schlag auf die Redak­ti­ons­räu­me von „Char­lie Heb­do“.

—> Die­se Ver­an­stal­tung auf Face­book

—> Web­site des Ver­an­stal­ters

—> Nach­le­se zur Ver­an­stal­tung

—> Die Bil­der zur Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung

One Response to “Wir sind Charlie? Wie viel Satire verträgt Religion, wie viel Religion Satire?”

  1. […] war heu­te bei die­ser Ver­an­stal­tung: »Wir sind Char­lie? Wie viel Sati­re ver­trägt Reli­gi­on, wie viel Reli­gi­on Sati­re?«. Und bei der Test­fra­ge »Wür­den Sie als Her­aus­ge­ber einer Zei­tung die­ser Sar­ti­re dru­cken?« ahbe […]

Leave a Reply